Zypern

Angeregt durch die Sendung im WDR „Wunderschön-Zypern auf eigene Faust“ vom 19.08.2018 -mit der wunderbaren Moderatorin Andrea Grießmann – bin ich neugierig geworden und nun bin ich Anfang April für 1 Woche auf dieser wunderschönen Insel.

Von München ist es  ziemlich easy, da Lufthansa täglich von München nach Larnaca fliegt- mit einer Flugzeit von ca. 3 Stunden – Abflug 10:20 – auch eine sehr angenehme Zeit. Angekommen in Larnaca ist der Flughafen auch recht übersichtlich und nicht riesig .

Bei der Passkontrolle war man schnell durch. Wir haben einen Mietwagen gebucht, in Deutschland bei einer grossen Mietwagenfirma, er stand auch in der gebuchten Grösse bereit- war zwar mit einigen Kratzern versehen- aber das hatte der Handling von der Mietwagen-Firma flugs gekennzeichnet

Somit konnte es losgehen. – Aber die anfängliche Koordination war die erste Herausforderung-  in Zypern herrscht Links-Verkehr. somit war der Beifahrer gefordert aufzupassen auf der “ richtigen“ Strassen Seite zu fahren.

Besonders die 1. Herausforderung direkt beim Rundverkehr am Flughafen anzumahnen: „links -links-links -fahren“

Die Strassen – sprich Autobahnen und auch die weiteren Strassen sind sehr gut ausgebaut und leicht zu befahren.

Auch der Verkehr – abgesehen in den grossen Städten ist gering, sodass man gut vorwärts kommt. Autobahnen haben Richtgeschwindigkeit 100 km. Zu schnell fahren kann bis zu 800 Euro kosten. Es gibt sogar in Städten wie z.B. Limassol  und Paphos beleuchtete Autobahnen. Eine weitere Hürde: eine Autobahn kann, z.B. in Limassol und Paphos einfach so in einem Kreisverkehr enden- daher ist Vorsicht geboten

Wir fuhren vom Flughafen Richtung Limassol / Paphos – unser Hotel war in Pissoury Bay. Da wir kein Navigationssystem hatten wurde die grosse Strassenkarte aufgeschlagen. Die nächste Hürde war : die Stadt -von uns Limassol genannt – heisst hier in Zypern Lemesos -als war wieder aufpassen geboten bei den Strassenschilder-  ganz abgesehen von den griechischen Buchstaben

 

 

Einfacher ist es natürlich sich ein Taxi zu nehmen- diese sind jedoch nicht preiswert. Die einfache Taxifahrt vom Flughafen larnaca nach z.B. Pissouri Bay – genau zwischen Lemesos und Paphos kostet 90 Euro. Unser Auto für 8 Tage kostete im April 180 Euro. Dafür ist man sehr flexibel und ein kleines Auto reicht auch vollkommen für Exkursionen. Die Benzinpreise liegen dann doch noch unter dem deutschen Niveau.


 

 

 

Geschichte

Zypern liegt irgendwie dazwischen- geografisch fast zu Asien aber kulturell zu Europa gehörend, war die Insel in der Antike schon strategisch wichtig und machtpolitisch war schon jeder mal hier. 

Aphrodite soll hier aus dem Meer entstiegen sein und der Mittelpunkt des griechischen Kults bildet das Heiligtum Kouklia bei Paphos.

Den Griechen folgten die Römer. Der Siegeszug des Christentums und die Konflikte mit dem Islam hinterliessen die nächsten Spuren in Form von Klöstern Kirchen und Moscheen. Auch die Wirren des griechischen Konflikts haben auf Zypern Spuren hinterlassen. Die Republik Zypern ist EU-Mitglied bleibt aber faktisch in 2 Teile geteilt.

Kleiner Sprachführer

auch wenn man in Zypern sich sehr gut auf englisch verständigen ist es immer nett wenn man – hier auf der griechischen Seite – wenigsten bitte und danke antworten kann.

  • ja – nä
  • nein – ochi
  • bitte – parakalo
  • danke – efcharisto
  • in ordnung -entaxi
  • guten Morgen/Tag – kalimera
  • guten Abend – kalispera
  • gute Nacht – kalinichta
  • eins – ena
  • zwei – dyo
  • drei – tria
  • die Rechnung bitte – ton logariazmo parakalo
  • Bier – byra
  • gross – megalo
  • klein – mikro
  • Wein – krasi
  • Kaffee – kafes
  • Tee – tsai
  • kalt – kryo
  • heiss – zesto
  • rechts – dexia
  • links – aristera
  • Arzt – giatros
  • Apotheke – farmakeio